Lehre der typisierenden Personen Geschichts Modelle (german) / history theory by O.F.D

Viele historische Zusammenhänge lassen sich hochpräzise zu dynammischen Persönlichkeits Modellen aus dem Alltag redudieren.Einesteils lassen sich die Historischen Situationen so besser verstehen.Vor allem lassen sich aber hochpräzise Enscheidungen in der Vergangenheit dynamisch einfach durchrechnen und in der Zukunft antiziperen.Ein einführendes Beispiel mag ihnen die Technik erläutern :

Ich selbst bin bei bzgl Frauen durchaus ein “verschmuster Familien Hund”.Das heisst Sie kennen mein hochkomplexes Gefühlsleben.Ich mach das was eben ein “verschmuster Familienhund” so macht.So ein Hund ist treu,zärtlich,verspielt,ehrlich….aber das Wissen sie alles automatisch ,weil sie solche Hunde aus ihrer Erfahrung gut kennen. Entscheidend für die Qualität des Modells ist die Präzision des gewählten Persöhnlichkeitsmodells der zum Vergleich herangezogen wird. Eine konkrete Anwendung :

Kaiser Wilhelm / Das Dritte Reich / Adolf Hitler :

Die Deutschen im Dritten Reich,der deshalb gewählte Adolf Hitler aber auch der daraus folgende Führer Staat gleichen im Verhalten perfekt einem “proletarischen Familien Tyrann,der in Rage geraten auf den Tisch haut und im Zorn jedes Mass verliert”,leider auf der Ebene der hohen Politik.Der erste Weltkrieg entstand auf dem Hintergrund eines weltweiten Bündnis und Beistandspaktsystems an dem und Metternich und Bismark grösseren Anteil hatten.Ein “Texanischer hombre cochonnes” namens Prinzip (!) hatte den arrogant unvorsichtigen Österreichischen Habsburger Trohnfolger Ferdinand,damals alleinige Machtquelle,durch ein 2.Mord Attentat bei Besuch in Sarajewo ,das diesmal erfolgreich war ,dringend gebeten abzuziehen und so seinen Standpunkt und Gebietsanspruch für den Gross Serbischen Nachrichtendienst klar gemacht.Nach einem Monat Ermittlung erklärte Österreich Serbien, wie nicht anders zu erwarten den Krieg und begründete eine Kausalität in 2 Weltkriegsteilen mit insgesamt 60 Mio Toten.Im ersten Weltkrieg hatte kein Mensch ein Interesse den Waffengang zu vermeiden und Europa neu durch Kräftemessen zu ordnen.Das galt noch als legitim und erhrenhaft.Ansonsten griffen Europa weite und Welt weite Beistandspakte im Dominoeffekt.Der erste Weltkrieg endete im Friedensvertrag von Versailles mit bedingungsloser Kapitulation Deutschlands in anerkennung der Alleinigen Kriegsschuld durch Rücktritt des Kaisers Wilhelm und Regierungswechsel an die SPD ohne die wesentliche völkerrechtliche Voraussetzung für eine bedingungslose Kapitulation vernichtend ( terminus technicus ) militärisch an allen Fronten geschlagen zu sein.Die Folgen waren auf Grund der Erbfeind Rivalität zwischen Frankreich und Deutschland trotz gemeisamem Stammvater Karl dem Grossen extrem erniedrigend hart und ungerecht ohne militärische Notwendigkeit zu diesem Zeitpunkt. Kaiser Wilhelm hatte zwar den erfahrenen Bismark entlassen.Mag sein dass er den ersten Weltkrieg noch hätte begrenzen können.Eine eigene besondere Kriegswilligkeit oder Ursächlichkeit bei Kaiser Wilhelm über Preussens Gloria hinaus ist jedoch nicht festzustellen.Er hatte im Sinne eines “neureichen Snobs” auch für Deutschland einen Platz an der Sonne im sinne des Kolonialismus wie England denen Ost Afrika,Arabien Indien bis Pakistan und Nord Amerika gehörte oder Frankreich denen West Afrika und einige Inseln gehörten oder,Spanien denen Süd Amerika mit Aussnahme Brasiliens das Portugal gehörte und allerdings Kolumbien und Venezuela das historisch der Familie Welser zu Augsburg gehörte…gefordert.Ernstzunehmende Kriegspläne jenseits von fernen afrikanischen kleinen Kolonien wie Deutsch Süd West Afrika,Kamerun,Togo ,wo man überwiegend moderner eher Entwicklungshilfe betrieb als Raubzüge und Versklavung,bestanden jedoch offenbar nicht .Der britische Sklavenhandel und Imperialismus wurde durch Chamerlain und der französische Rassismus und Imperialismus durch Gaubinau begründet.Die Administration von Hitler schrieb Rassismus Legitimation aus Hass von beiden wesentlich später ab und auch von strenggläubigen Juden.Zusätzlich übertrug er die Forschungsergebnisse des aufrechten britischen Theologen und Privatforschers Charles Darwin zur Entstehung der Arten in Evolution durch Selektion auf die Geschichte als Geschichtsdarwinismus zur ideologischen Kriegs Rechtfertigung, was so vom britischen Darwin für sich allein selbst nicht angedacht war.Eigene deutsche Quellen ohne englisches,französisches oder spanisches… Vorbild dürften nur zusätzlich die Vielgestaltigen Schriften von Nitzsche gewesen sein ( “Also sprach Zarathustra” mit Herrenmoral der möglicherweise eine Expansions Legitimation aus persönlichem Vermögen als Entfaltungsrecht ohne staatliche und sittliche Grenzen und Einordnungen begrüsste ,sowie Richard Wagners persönliche Kollision mit der jüdischen experimentellen 12 Ton Musik Strömung Schönbergs aus deren Religion gewesen sein.Die Deutsche Philosophie ist mit Denkern wie Pufendorf ansonsten vor allem von Menschenrechten bewegt und natürlich Kind ihrer Zeit.Besonders überzeugt Kants Kritik an der praktischen Vernunft mit seinem Kathegorischen Imperativ als bis heute sittlich überzeugender Handlungsmaxime.Voltaire durfte seine Religionsfreiheit zunächst in Preussen verwirklichen was insbesondere vielen Juden zu Gute kam.Natürlich ist das französische Erbe diesbezüglich mit Montesquieux ( Gewaltenteilung ),Rousseau ( Volonte general = Allgemeinwohl,contrat social ), der Menschenrechtserklärung der französischen Revolution reich.Nicht jedoch sosehr die ultrakonservativ skeptische britische Tradition mit Locke und Hobbes : Leviatan ,Der Wolf ist des Menschen Wolf ! Kaiser Willhelm 2 wollte statusbewusster “Nerd”,”Snob” und protestantischer “Politischer Gotteslästerer” lediglich Statussymbole,die der neuen führenden Bedeutung in Naturwissenschafte und Technik sowie Wirtschaft Deutschlands als weitere Grossmacht entsprechen und erwog auch eine Risikoflotte mit der Tirpitz um zur Weltmacht England aufzustossen.Diese Ansicht stiess bei den “Rule Britannia” Briten auf wenig Verständnis.Gleichwohl ist das Handeln Kaiser Wilhelms aus heutiger Sicht rassistisch und fragwürdig, aber nicht im Vergleich mit den damaligen anerkannten Grossmächten die in ganz anderen Dimensionen dachte und handelten und dies seit Jahrhunderten. Sie können die gesamte Geschichte mit dieser Technik besser und dynamisch verstehen.Zu Hitler: Ein “proletarischer Familientyrann” haut dann auf den Tisch des Hauses wenn die Belastungen zumindest für ihn zu gross wurden.Er dreht aus Affekt durch ,macht sich unbeherrscht unglücklich wahnsinnig vor Wut,doch ira furor brevis est regt er sich unter Umständen später wieder ab.Zum einen sind derartige unbeherrschte Verhaltensweisen nur bei Populisten üblich aber sonst eher nicht,insbesondere in der internationalen Diplomatie nach innen und aussen.Die ojektiven Belastungen jener Zeit lagen in der bedingungslosen Deutschen Kapitulation zu Versailles mit extremen Folgen ohne militärische entsprechende vernichtende Niederlage und den kriegerischen Ansichten von Teilen streng Gläubiger Juden bzgl der genetischen oder freudianischen Urheberschaft der europäischen Intelligenz und Musik aus Thora Legitimation sowie die Begabungs und Eigentums Vorstellungen vieler Kommunisten als politischer drohender Alternative.Sie gleichen aber auch analog im Verhalten einem “jungen unerfahrenen Mann der durch frühe Erfolge in Grössenwahn verfällt”.Hitler war mit den erst ihm gegenüber erfolgten Gebietszugeständnissen und Versailles Erleichterungen bzgl des besetzten Rheinlands etc,seinen Blitzkriegen und der Erholung der Deutschen Wirtschaft anfänglich sehr erfolgreich.Als drittes möchte ich das Modell “Sizilianischer junger Ehemann,der seine Ehefrau mit einem Nebenbuhler im Bett erwischt und ihn wie in Sizilien traditionell üblich per Stillett absticht”.Ohne den Vorfall ist er ein lieber Mann.Bei diesem Vorfall erlebt er aber auf Grund seiner Erziehung einen solchen Zorn Affekt dass er eine Tötungshandlung vornimmt.Er ist Mörder ,aber es besteht kein Tatplan und er handelte im Affekt ohne besondere Wiederholungsgefahr.Die oben genannte Belastung war für ihn wie Deutschland zu grosses Unrecht um noch richtig zu reagieren.Er verdient eine Bestrafung als Mörder aber mit Milderung aus Affekt.Und schon verstehen sie die zu Grunde liegende Mechanik wichtiger Elemente der Geschichte ohne das die Krimminalität des historischen Geschehens durch eher banale Vergleiche geschmälert werden soll oder kann.Es geht hier im gewählten Beispiel einzig und allein um die Mechanik der Ereignisse im Ursache Wirkungs Prozess.

Mit freundlichen Grüssen ,O.F.D copyright 2014

 

Pin It Button in Lehre der typisierenden Personen Geschichts Modelle (german) / history theory by O.F.D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>