Bios / Computer Probleme : Was ist das für Nicht Informatiker von O.F.D in www.Oliver-Frederic-Dieck.com/internetprogrammierung

Leitsatz : Bios ( Basic Input / Output System ) für das grundlegende Stamm bzw Klein Hirn des Computers ist die Abkürzung für das Basic Eingangs und Ausgangs System eines Computers.Das Bios steuert und kontrolliert das Starten des Computers und das koordinierte Funktionieren der Hardware Technik.Es initiiert das Laden des jeweils installierten Betriebssystems , das sogenante Booten.Im Fehler Fall ZB. dem fehlschlagendem Hochfahren Booten des Betriebsystems ,also Starten des Computers gibt das Bios wichtige Hinweise auf die Art des Problems durch Piepstöne.Bei Computer Problemen ist dies ein wichtiger erster Ansatzpunkt.

Details : Beim Hochfahren oder Booten des Betriebssystems führt das Bios automatisch einen POST ( power on self test ) Test der grundlegende Geräte Teile des Computers durch.Im ersten Sektor des Haupt Computer Daten Speicher Festplatte ( bzw. Partition ) findest es die Startinformation des jeweiligen Betriebssystrems und lädt grundlegende Treiber Programme für Hardwareteile wie zB. das DVD / CD Laufwerk und das auf der Festplatte installierte Betriebssystem.Im sogenannte BIOS Setup das meist durch Drücken der Escape ( ESC ) Taste oder Funktionstaste F1 zB während des Startvorgangs zu erreichen ist können wichtige Einstellungen bzgl des Bios geändert werden.Dazu gehört auch von welcher Festplatte ( Partition ) gebootet werden soll wenn mehrere angeschlossen wurden.Dadurch kann auch ein anderes Betriebssystem Zb statt eine Windows bzw Microsoft Betriebssystem ein kokretes Linux System ,eine sogenannte meist kostenlose Distribution ausgewählt werden.Bekannte Hersteller vom Bios sind AWARD ,AMI und Phoenix Bios.Zumindest bis auf die Neueste Version des Bios,das sich wohl noch nicht durchgesetzt hat kann ein Bios über das Internet geflasht werden.Dies bedeutet auf den neuesten Stand gebracht werden.Bricht dabei die Internet Verbindung zusammen ist der Computer kaum mehr zu retten.Zeigt der Computer Fehlermeldungen durch Piepstöne oder auf dem Bildschirm ,kann das Betriebsystem nicht geladen werden, muss Fehlermeldungen des Computers gefolgt werden.Dies ist grundsätzlich dem Fachmann vorbehalten.Haben sie gerade ein neues Teil mit dem Computer verbunden so liegt darin mit hoher Wahrscheinlichkeit der Fehler.Das Teil wieder zu trennen repariert meist bereits den Fehler.Nötigen falls sind alle Verbindungen zu trennen.Dabei ist akribisch zu notieren was wo eingesteckt war.Sonst ist der Computer Schrott.Dies hilft bei vielen Falsch Verkabelungen und Treiber Problemen.Bevor nach Datensicherung bei Bedarf das Betriebssystem repariert oder ganz neu aufgespielt wird ,wozu sie grundsätzlich eine Orginal DVD ihres Systems nebst Lizenz Daten benötigen kann der Versuch gemacht werden den Computer mit einer Spezial DVD / CD zur Viren Enfernung zu booten.Professionell verbreitet ist das russische Kaspersky System mit guten Ergebnissen.Treiber können vom Fachmann durch die neueste Version ersetzt werden.Moderne Antivirus Systeme reparieren Viren Angriffe wenn möglich und entfernen beschädigte Dateien erst wenn dies nicht möglich ist.Für den interessierten Nicht Fachnmann gibt es einen weiteren Standard Trick der zumindest bei älteren Systemen der Microsoft Welt oftmals zum erwünschten Ergebnis führt.Starten Sie das System bei Problemen mit dem sogenannten Protected Modus also im geschützten Modus.Meist können sie den Computer so mit dem Notwendigsten starten und zB versuchen ein zweites Haupt Antivirus System das gerade installiert wurde wieder in seinen Dateien soweit zu entfernen das es nicht gleichzeitig läuft.Denn das verzeiht ein Microsoft Betriebssystem gewöhnlich nicht.Oftmals funktioniert der Computer alleine durch das Aufrufen dieses Modus wieder.Sie erreichen diesen Modus entweder via Menue auf ihrem Bildschirm oder bei älteren Systemen durch mehrmaliges Drücken der F8 Taste etc.Ist wenigstens der Protected Modus möglich ist das schon ein gutes Zeichen.Wahrscheinlich vertrug der Computer das zuletzt installierte Programm nicht oder ein Virus hat den Computer zB. über das Internet befallen und bereits Schaden jedoch behebaren bewirkt.Ist dies nicht möglich kann der Fachmann grundsätzlich mit Hilfe ihrer Orginal DVD / CD ihres Betriebssystems mit einigen Spezialbefehlen versuchen die Festplatte zu reparieren ( zB den MBR oder die Indizes ).Scheitert nach Entvirung auch dies, ist Datensicherung und Neuinstallation meist die einzige Option.

Bios Fehlermeldungs Töne am Beispiel Ami Bios ( Alternativen für Ihr System zB im Internet (Eingabe ZB : xyxyxy… Bios Fehlermeldungen ) :

Piepston Dauerton = Netzteilfehler,
1 X kurz = Alles in Ordnung,
2 X kurz = POST Fehler mit fehlerhaften Testroutinen,
1 X lang = Motherboard / Haupt Elektronik Steckplatine kaputt.Oder Refresh Ram Failure und falsche Bios Einstellungen,
2 X lang = Eventuell Parity Fehler oder kaputter Speicher Chip,
3 X lang = erster 64 Byte Block defekt im Basisspeicherbereich, Base Memory failure,
4 X lang = System Timer defekt , Time error,
5 x lang = CPU Hauptrecheneinheit Prozessor Chip kaputt, Prozessor error,
6 X lang = Evtl Tastatur Controler defekt,
7 x lang = Exceptions – Interrupt Fehler, Fehler im virtuellen mode ,manchmal CPU beschädigt,
9 X lang = Prüfsummen Fehler im Post,Rom Speicher defekt, ROM Checksum Error,
8 X lang = Grafikkarte oder Grafik Speicher defekt ,Display Memory failure,
10X lang = CMOS Speicher defekt oder nicht lesbar,
11X lang = L2- Cache defekt
1 X lang + 1 x kurz = Grafikfehler

Fach Quellen : IT Handbuch Westermann, Tabellenbuch IT Gehlen , Diverses

O.F.D für O.F.D internet programmierung in www.Oliver-Frederic-Dieck.com/internetprogrammierung / 2015

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>